Skip to content

Nachkriegsratten: Haar + Haar = Mathe!

März 18, 2015

Die beste DeutschOstpunkband der Welt schlug wieder einmal zu. Nicht nur Timo Asters Forderungen, und das Drohvideo, indem ich mich als Männermann, und sich Herr Strathoff und Frau Dings als die anderen Ratten da ausgaben, sorgten für mehr Gesprächsstoff, damit nicht genug: Die Ratten veröffentlichten auf ihrer Facebookseite sagenhafte 5 Lieder – ich berichtete über eins -, die sie der 1985 (!) erschienen EP Haar + Haar = Mathe! zuordneten. Ich wartete Monate darauf, dass diese Wahnsinnigen den Scheiß qua ihres Bandcamp-Accounts kanonisieren würden, aber nichts da, also hole ich dieses Stück Musikgeschichte jetzt nach. Hansa Pils ist am Start. Öffentlichen Äußerungen zufolge ist das letztveröffentlichte Stück das letzte der Platte, also gehen wir davon aus. Tut mir Leid, eigentlich hätte ich längst „Alles brennt“ von Zugezogen Maskulin rezensieren sollen, das bislang mit Abstand beste Album des Jahres, aber die Ratten haben in ihrer beispiellosen Kaputtheit erstmal Priorität.

So without further ado, I’d like to introduce you to:
Nachkriegsratten - RALF! (HQ)
via LarsVaderful

„RALF!“ ist ja bekannt. Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich das Lied gar nicht mal so spektakulär finde, sondern es eher gefeiert hatte, weil ich an seiner Entstehung eine Mitschuld trage. Nichtsdestotrotz brettert danach der 40sekündige Schrammelpunker „Ich wünsch euch allen…“ los, in welchem der Ostler zu altbekannten Formen loslegt. Krebswünsche werden hier nicht nur an „Bullen, Richter, Naziwichser“ verteilt, sondern auch an eine große Anzahl an Sternzeichenträgern. Bei „Nichtrauchaaaa… und Antialkoholiker, ihr habt hier nix verlor’n, ich wünsch euch allen Krebs!“ war bei mir der Ofen aus.

„Vodka Mayo, Wodka Ravioli“ ist so ne Art Revolutionsromantik. Kann man mal machen. Vom Ansatz her ähnelt es stark „Nutzlos“ von der Unser Leben für den Müll, das bis dahin mit dieser Köterpunk-auf-der-Straße-Glorifizierung sui generis im Ratten-Oeuvre war. Ich hör mir lieber absurde Geschichten mit mundumschäumten Wutausbrüchen an. Dafür soll die namengebende Trink-/Esscombo laut Aussage der Band „rattastisch gut“ schmecken. Ich wollte es Silvester ausprobieren, aber hatte vergessen, Ravioli zu kaufen.

„Die Ratte trägt ne Matte“ ist ganz catchy, und der Ostler schreit viel rum. Am Ende gibt’s sogar einen Ü50-Schenkelklopfer unterster Schublade. Thematisch interessant, erzählt es doch jetzt die von mir gewünschte Geschichte – Männermanns ausufernde Matte muss ab. Beim letzten einwöchigen Saufabsturz in Trier brabbelte ich immer wieder unkontrolliert Textfetzen dieses Liedes vor mich hin („Hättense ne Idee, ne Idee, ne Idee“, „macht das den Bubenhaarschnitt nicht kaputt?“). Was das über mich aussagt, will ich gar nicht wissen.

„Strick“ rumpelt langsam als eine Melange aus Schweinerock und Rattengeräuschen vor sich hin, eigentlich ziemlich mies, aber am Ende wird „Hia Hua“ gesagt, was den Track auf eine 11/10 anhebt.

Der Rattenbonus macht es meisterhaft, aber ich würde es tatsächlich als ihre bislang schwächste Produktion betrachten. Aber gut, das Album ist ja auch ihr erstes, was uns im Hinblick auf „RALF!“ krasse Zeitreiseskills attestiert. Die Ratten mussten halt noch lernen – von den besten, nämlich sich selbst. Ich hoffe, dass Timo Aster in sämtlichen Social Media unsere geheimen Erkenntnisse über die Ratten verbreitet, und bereits Verschwörungstheorien sich darum ranken. Eins ist sehr möglich, oder wurde besser gesagt nach einem Konzert impliziert: Sehr viele Halbmeteriros und AZ-Gänger haben die Ratten vielleicht schon unter anderem Namen auftreten sehen!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: