Skip to content

Far Cry 3: Teil 1

Dezember 2, 2012

Es ist durch und ich hasse mich. Warum?

– major spoilers ahead –

Far cry 3 war ne Wucht. Richtig extrem. Genug, um meinen Samstagabend dafür wegzuschmeißen, weil es für mich absolut undenkbar gewesen wäre, vom Rechner aufzustehen. Was an dem Spiel in manchen Kritiken als absurd oder unrealistisch bemängelt wurde, soll’s wohl auch sein, weil es nen tiefen Sinn hat. Tatsächlich, nicht regenerierende Health is realistisch, sondern Kopfkicks wenn man permanent Leute umbringt. Wer das scheiße findet … oh Mann, so was enttäuscht mich immer so herbe. Das sind die Leute, die überhaupt nicht begreifen können, wenn das, was man durch die Augen des Charakters – hier diegetisch als formales Merkmal des Ego-Shooters (übrigens dadurch mit Abstand bester Grund, dass das Spiel in diesem ansonsten sich immer eher etwas einengend anfühlenden Genre gemacht wurde, erschließt sich einem beim Zocken aber erst relativ spät) – vielleicht gar nicht die Realität ist, oder die bereits die kleinsten anspielungen „sinnlos“ finden weil sie’s nicht kapieren. Ein bisschen Heart of Darkness vide Apocalypse Now, ein bisschen Lord of the Flies. Warum ich mich hasse? Weil ich ein „gutes ende“ genommen habe, 10 Minuten nachdem ich mir geschworen habe konsequent zu sein, nur weil ich bei Jasons Freundin mit messer am Hals weich wurde. Es ist das Inkonsequenteste, was ich mir hätte erlauben können. Weil ich damit das ganze Spiel ad absurdum geführt habe. Nur weil ich nicht böse sein kann in Spielen. Mit dreckigen Fingernägeln und seit 16 Stunden nicht gepinkelt.

Dabei zeichnet sich so viel so früh ab. Citra als etwas plakativer „woman-as-seductress“-Stereotyp, die einen zu etwas unscharf Größerem machen will. Überhaupt, wie Jason „groß“ wird. Er überwindet Frau, Natur, und die Ureinwohner, in kolonialer Lesart eh alles Variationen des gleichen Mems (Schwäche/Irrationalität/Werkzeug). Groß werden heißt hier, „ein Mann“ werden in seiner eklig-konsequentesten Art. Vor 15 Stunden noch lachte man durch seine Augen mit Pennälerhumor übers Abfackeln von Hanfplantagen, während Skrillex-unterdüdelter Reggae lief, jetzt danach, ist er „king, warrior, magician, lover“, wie es unter manchen späteren Jung-Exegeten heißt, ab Spielmitte erkennbar geisteskrank, jemand, der dermaßen plakativ seinen Colonel Kurtz umbringt und so plakativ selbst zu einem Colonel Kurtz werden muss, dass ich die Boxen auf volles Pfund stellen und mir eine rauchen musste als er es schon längst war und der Walkürenritt aus dem Hubschrauber geschallt hat. Meine Fresse, das war was, was einen so schnell nicht loslässt.

Ach so, das Spiel ist auch gameplaytechnisch sehr angenehm. Was könnt man dem geben? Rein vom spaß her sind vermutlich 89% ganz angemessen. Dass es vielleicht ein Sujet abhandelt, das Konsumenten herkömmlicher Shooterplots maßlos überfordert und vor denen komplett untergeht, ist damit traurig mit einbezogen.

Aber ein sich gut spielendes Spiel zu entwickeln, oder eins, das einen mit subtiler Mindfuck-Methodik zu einem nietzscheanischen Übermenschen macht, dem man nur noch fassungslos zukucken kann, sind für mich einfach zwei verschiedene paar Schuhe. Das erste ist vermutlich auch die leichtere Übung. Letztere braucht Nerven und Mut. Richtig gut. Wie unschuldig es anfängt, wie unschuldig der Spieler anfängt, und was er am Ende ist.

The horror, the horror.

Ich werd Stunden zum Runterkommen brauchen. Ich geh jetz kacken und duschen. Duschen alleine aus dem Grund, weil man nach dem Spiel sich fühlt, als ob man duschen müsse. Und das ist ne hohe Errungenschaft.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: