Skip to content

kampmann kocht: fischstäbchen 2.0

Juli 28, 2011

wer kennt das nicht? mensch will sich was geiles zu essen machen, aber vor ner bratpfanne stehen, so mit sachen wenden und vorher sogar noch butter rein ist unzweifelhaft ne stressige sache. mensch muss vor dem dingen stehen bleiben, obwohl’s langweilig ist. nicht mal musik oder internet is in der regel an nem herd in erreichbarer nähe. daher hab ich mal letzteres durchforstet, und mache nun den test. mit fischstäbchen.

backofen auf, blech inne mitte, backpapier drauf. auf 175°C vorheizen. da die kontrollleuchten an unserem backofen im arsch sind, vermute ich mal das 15-20 minuten dicke genug sind. umluft is auch im arsch (was zu unangenehm labbrigen fischstäbchen führen könnte), aber bleibt ja nix anderes über. die in einigen minuten verwendeten fischstäbchen sind die preiswerten ausm aldi, geholt im 15er-pack.

angesichts dessen, dass ich heute lediglich ne schüssel müsli und 4 toast hatte, werd ich die auch alle fleißig und gierig wegfressen. selbst bier is im aushalt, sogar kalt. einzig zeichnet sich ein bedauerliches zigarettenproblem ab.

nun. sobald der backofen hart vor sich hinglüht, kommen die dinger rein. 20 minuten dringelassen, raus, gut salzen, bumm. nich ansatzweise so knusprig wie aus der pfanne, aber als notlösung durch und durch ok.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: