Skip to content

apz 11: all the booze is free, airline goin‘ broke

Mai 30, 2011

besoffen am hängen. der alle ketten der unbeschreiblichkeit sprengende ruppek ist ersma abgehauen, michas und nordmann waren am start, und strathoff is 23 geworden. wir sind alle nich mehr so nüchtern. unten grade brütal legend, nachdem mgs 3 uns doch irgendwann totgecutscened hatte. die besetzung des hauses besteht derzeit aus strathoff, aster, eichmann, tpk und yours truly. gesund is das auf dauer nicht, auch wenn timo heute zum zweiten mal was unfaszbar geiles gekocht hatte. falls alle pennen sollten, hab ich noch teile 6 bis 9 der home am start. ich sitz an meinem 98,5. bier (verdammte scheisze wenn du blind innen kasten faszt, und es ein krefelder ist – zugegeben ist es der 8. in einem 8 kisten bier hohen turm, der fast schon die wohnzimmerdecke trägt), und zwei gimbel waren auch schon upgedreht und unverzüglich geraucht worden. alkohol und zeug is hier wirklich keine mangelware. biszken fehlen tun frauen und aktionismus, und generell ma unseren scheiszemach-faktor etwas zu steigern. wenn mann die ganze zeit entweder am rechner, ihm wohnzimmer oder auf der terrasze hockt, brennt sich irgendwann auch der rhythmus der körpergeräusche ein – alle halbe minute mindestens rülpst irgendwer oder läszt laut einen fahren.

eher gewöhnungsbedürftig, auch wenn das keinen von uns in irgendner form kratzt. ersma direkt nen bier geholt – vorletztes im ganzen verfickten haus – und dabei gar noch nen paderborner pils. prost mahlzeit. geht aber auch. mittags schmeckt mir meistens jegliches bier nich ganz so pralle, bis es soch nachmittags wieder lecker wird, wo ich eh nen pegel hab (was soll ich auch sonst trinken wenn ich durst hab?) und abends is dann meistens nen mal harmlos, mal drastisch ausgeprägter rauschzustand erreicht, wo auch hier jetz das paderborner echt leckergesoffen is. hervorzuheben ist auszerdem, dasz ich heute endlich wieder gutes salo-food gefreszen hab, und timo und tpk beim – trotz hausbrand bei deszen nachbarn abgesperrten – legendären araber noch ne kiste bier geholt haben. ein hoch auf den taxiteller. glaub ich musz gleich noch fürchterlich kacken gehen, aber ersma runter zu den zockenden jungs und noch ne kippenpause zwischenschalten, zumal ich dann auch unglaublich wohltuend ersma inne hecke piszen kann.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: