Skip to content

apz 6.5: hey, jetzt kommen die hero turtles

Mai 25, 2011

nähern uns 12. hab mit tpk durchgemacht (sprich: durchgesoffen). fühl mich dementsprechend wie ausgekotzt und hingeschiszen. maszenweise bier kombiniert mit maszenweise kaffee und ner gestürzten coke mag ne brenzlige lage sein. schön the wire weitergekuckt, jeder seine runterholpause bislang hinter sich (frauen fehlen sehr), und jetz annen rechner. während hiesiger playboy mit maszivem werbeanteil und erschreckender prüderie auf sich aufmerksam macht, is die spanische penthouse 100% pornographisch. sitzte da aufm boller und liest, und auf einmal kommt ne fotostory wo 108 weit gespreizte vaginas paginas = seiten mit betonharten ständern beglückt werden drin sind (pastet das einfach als name für nen schlechten porno und vergeszt das .avi nicht). strathoff pennt hinter uns wie ne leiche, was gut ist da wir ihn dadurch in keiner form wecken. ich fühl mich übelst wacklig. den weg hoch die treppe hatte ich hallus mit grünen flecken im sichtfeld, dafür sitz ich grad an meiner 61. veltins-kellerkasten, weil unsere kiste hansa vom gestrigen nachmittag längst leer is. in immerhin frischen boxers und tennissocken am rechner sitzend, geht’s mir eher kotzig, aber dem – grade duschenden – tpk vermutlich auch. timo is auffe arbeit, berufsschule oder was auch immer. gsp begleitet mich für meinen faunenanhang, noch beszer als justin fuckin‘ tweet es zusammenfaszt.

tpk kommt grad im handtuch hier reinmarschiert mit kanne pils inne hand. drauszen im garten war grad schrecklich auf dauer, es ballert strahlendblauer himmel dir auf die hirse, was du so vom durchmachen ersma nich gewohnt bist. sitzte da mitm princeton field guide des gregory s. „fallen among the scientists -.-“ paul im garten, links der kaffee, rechts das bier, inne fresze ne ziese, gegenüber tpk mit der deutschen printversion vom seit jahren genial bleibenden zombie survival guide, und irgendwann is das nich mehr zumutbar. entweder is der himmel mattblau oder ich hab schon sehstörungen. dafür is die 128k-leitung jedem menschen wärmstens als herz gelegt. na ja. weiter geht’s.

fetten h/t an tpk, der macht sich grad weniger als nen meter neben mir nen wordpress-acc und wird ist unserer 3-leser-asi-blogosphäre beitreten beigetreten.

beim 62. bier angekommen, wird mir langsam vor hunger und ekel vor warmem hansa schon schlecht im magen. tpk scheint’s ähnlich zu gehen. wir ham zwar kein bargeld, aber pfand, also schmeisz ich mir gleich nen bademantel über, und gehen wir gleich mit mehreren kästen flaschenpfand innen edeka und holen uns was zu freszen. wobei ich grad schon hart bock auf döner oder lahmacun hätte…

so. halb 1, grad mit tpk in boxers, bademantel, schlappen und anti-kater-sonnenbrille wie der dude 2 kisten bier gepfändet, um uns davon 2 döner leisten zu können. der dönerbudentyp war positiv belustigt. besonders lobend hervorzuhebend is die tatsache, dasz nach „alles drauf“ man nich extra noch die chickensosze beordern musz, und er auch ungefragt pepperoni draufkloppt. teenage action teenieschlampe, jeder kennt die teenieschlampe …. – optimales katerfrühstück. also guten in dem sinne.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: